content top

Post 10: Segeln und Surfen auf dem Bodensee

Post 10: Segeln und Surfen auf dem Bodensee

Wasser ist nicht nur Lebensspender, sondern eines der vielseitigsten Elemente schlechthin. Eines der schönsten Gewässer Deutschlands ist zweifellos der Bodensee. Ein Wassersportparadies, welches jährlich unzählige Segler und Surfer in seinen Bann zieht. Unter idealen Voraussetzungen bietet der See im Süden Deutschlands Seglern und Surfern die Möglichkeit das Element Wasser von seiner schönsten Seite kennenzulernen.

Wer zum ersten Mal seinen Fuß an Bord eines Segelschiffs setzt und nur durch den Wind angetrieben fast lautlos über das Wasser gleitet wird schnell verstehen, warum vielesurfing on Lake Constance Wassersportler behaupten, dass Segeln die schönste aller Wassersportarten ist. Wenn man hierzu noch die atemberaubende Landschaft des Bodensees hinzurechnet, kennt das Glück des Seglers keine Grenzen mehr. Natürlich sagen Surfer das Gleiche über ihren Sport.

Für beide Sportarten gilt jedoch, dass sie einzigartige und außergewöhnlich naturverbundene Wassersportarten sind. Beide vermitteln das einzigartige Gefühl sich mit den natürlichen Kräften des Windes vorantreiben zu lassen. Es ist schlicht und ergreifend ein wunderbares Erlebnis fernab vom Lärm, Stress und der Hektik des Alltags eine natürliche innere Ruhe zu finden die man im normalen Leben oft vergeblich sucht. Man hat aber eben auch die Option seine Kräfte und sein Geschick mit den Kräften der Natur zu messen.

Es gibt wenige Binnenseen welche Surfern und Seglern dieses beschriebene Gefühl intensiver erleben lassen als den Bodensee. Er ist ein unvergleichbares Surf- und Segelrevier in fast schon verschwenderischer, üppiger Natur, vorbei an malerischen Ortschaften und in gepflegte Grünanlagen eingebettete Schlösser, Kirchen und Palais.

Wer noch kein Segler oder Surfer ist muss auch nicht verzagen. Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche Surf- und Segelschulen, welche ihnen gerne die ersten Schritte an Deck oder auf dem Brett erleichtern. Die meisten davon bieten auch Schnupperkurse an. Hier kann man für einen günstigen Preis einfach mal ausprobieren ob man eher ein Windsurfer ist oder doch lieber mit dem Segelboot unterwegs ist. Wie heißt es doch so schön: Probieren geht über Studieren.

Read More

Segelkurse als Fernkurse mit Praxisseminar

Segelkurse als Fernkurse mit Praxisseminar

Wer Segeln lernen möchte, aber zeitlich eingeschränkt ist und zusätzlich auch noch weit von einem passenden Gewässer mit einer Segelschule wohnt kann der Fernkurs mit Praxisseminar von Deutschen Hochseesportverband HANSA ans Herz gelegt werden. Die Fernkurse des DHH sind perfekt für alle Interessenten, welche eine flexible Alternative zu Präsenzkursen suchen. Der Deutschen Hochseesportverband HANSA kommt damit den Wünschen der in ihrer Zeit begrenzten und berufstätigen Wasserport- und Segelfreunde nach. Dennoch wird auf die Qualität in der Theorieausbildung nicht verzichtet.

Nachdem man das Anmeldeformular ausgefüllt und eingeschickt hat, wird man von einem der erfahrenen DHH Ausbilder kontaktiert, welche dem Segelschüler bis zur Theorie- und Praxisprüfung begleitet. Diese sind während der Lernphase ein Ansprechpartner für alle Fachfragen rund um den Segelkurs. Neben der Betreuung durch den DHH-Lehrer steht dem Kursteilnehmer auch eine Hotline des DHH zu dringenden Fragen zur Verfügung.

Den Abschluss des Segelscheins bilden die theoretische Prüfung und der Nachweis der Fähigkeit das Erlernte bei einem Praxistest auch umzusetzen. Das 1-tägige Theorie- und Praxisseminar wird nach Absprache mit dem Deutschen Hochseesportverband HANSA regelmäßig durchgeführt. Es findet entweder an der Flensburger Förde an der Ostsee, oder im Süden Deutschlands am Chiemsee statt.

In der Hochsaison von Juli bis September ist die Fernkursbetreuung etwas eingeschränkt, da viele DHH Lehrer bei Präsenzkursen im Einsatz sind.

Übersicht der Fernkurse

  • Sportbootführerschein Binnen
  • Sportbootführerschein See
  • Sportküstenschifferschein Theorie
  • SSBF lake and SKS theoryBF See und SKS Theorie
  • Sportseeschifferschein komplett
  • Sportseeschifferschein Modul Navigation
  • Sportseeschifferschein Modul Recht
  • Sportseeschifferschein Modul Seemannschaft
  • Sportseeschifferschein Modul Wetterkunde

Die Kurspreise bewegen sich zwischen 160 Euro und 790 Euro. Zu den Kurskosten kommen noch Materialkosten, sowie Reise- und Übernachtungskosten für die Prüfung hinzu. Da auch eine ärztliche Bescheinigung zur Segeltauglichkeit benötigt wird kommt es auf die Krankenkasse an, in wie weit diese ganz oder teilweise übernommen werden.

Das Mindestalter für den Sportbootführerschein ohne Motor ist 14 Jahre, mit Motor 16 Jahre. Für detaillierte Informationen können Sie sich jederzeit mit dem Hochseesportverband HANSA via Telefon oder Email in Verbindung setzen.

Read More

Segelgrundlagen – 10 Tipps, die Sie zum besseren Segler machen

Segelgrundlagen – 10 Tipps, die Sie zum besseren Segler machen

Die Prüfung ist geschafft, der Segelschein in der Tasche, jetzt raus aufs Wasser. Wie beim Autofahren gilt auch beim Segeln, dass man zwar den Schein hat, das richtige Lernen aber erst jetzt anfängt. Hier ein paar Tipps die in den wenigsten Anfängerbüchern stehen.

Passende Kleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung. Packen Sie einen Seesack mit allen „Must-Have“ Klamotten, der immer Griffbereit ist. Oben drauf kommt das Schlechtwetter-Cape.

Die Notfalltasche

Alles was Sie im Falle einer Havarie oder eines Notfalls benötigen muss in einen „Grab-Bag“. Dazu gehören unter anderem Ersatzschlüssel, Geld, Handy, eine Identifikationskarte und Notfallkontakte.

Segelmesser

sailing knifeWenn das Segelboot doch mal kentert und man selbst noch gesichert ist, kann ein Segelmesser zum Lebensretter werden.

Handgelenk stärken

Viele Segelverletzungen und Beschwerden kommen von untrainierten Muskeln. Das Handgelenk wird beim Segeln besonders belastet. Eine einfache Übung um das Handgelenk zu stärken ist einen Tennisball zu quetschen. 10 Sekunden lang, dann wieder die Muskeln entspannen. Das ganze 3 Minuten und mehrmals täglich.

Wetter checken

Glauben Sie nicht alles was im Radio und Fernsehen zu sehen und zu hören ist. Schauen Sie auch auf den 24-Stunden Wetterbericht und auf die animierten Satellitenbilder. Mit der Zeit lernen Sie diese zu deuten.

Ankercheck

Der Anker wird fast immer vernachlässigt. Stellen Sie sicher, dass er in maximal 10 Sekunden erreicht und versenkt werden kann.

Überprüfen Sie Ihr Boot von Bug bis Heck

Vertrauen Sie nur sich selbst. Überprüfen Sie alles genau. Machen Sie sich eine genaue Checkliste und werden Sie nicht nachlässig. Es ist Ihre Sicherheit.

Seekarten und Echolot

Auch wenn es altmodisch klingt, eine gute Seekarte in Kombination mit der angebrachten nautischen Elektronik ist die beste Option für Segeln in sicheren Gewässern. Dies gilt umso mehr für Hochseesegler.

Testen und Übung

Nehmen Sie sich bei jeder Ausfahrt etwas Zeit um bestimmte Manöver zu üben. Wie so oft gilt auch beim Segeln: Übung macht den Meister.

Lesen und Lernen

Lesen Sie einschlägige Lektüre zum Segeln. Und dies am besten täglich. Es müssen nicht immer Fachmagazine und Lehrbücher sein. Ein guter Thriller rund ums Segeln oder ein Klassiker wie Moby Dick ist absolut OK.

Read More

Aktivurlaub mit Kindern in Deutschland

Aktivurlaub mit Kindern in Deutschland

Ein Familienurlaub ist oftmals mehr Stress für die Eltern als Erholung. Wer dann auch noch seinem Hobby im Urlaub nachgehen möchte ist oftmals überfordert. Gut, dass in den letzten Jahren quer durch Deutschland viele Regionen aufgerüstet haben und es nicht mehr so schwierig ist einen aktiven Familienurlaub mit Kindern zu planen und auch mehr oder weniger stressfrei genießen zu können.

Mittlerweile muss man sich nur noch die Region aussuchen und kann dann aus verschiedenen Angeboten auswählen. Besonders interessant für Wassersportler ist die Ostsee im Norden Deutschlands und der Bodensee im Süden. Lassen Sie uns schnell einen kurzen Blick auf zwei Beispiele werfen.

Seepark in Sellin

Rügen ist rund um das Jahr eine Reise wert. Der Seepark Sellin ist für einen aktiven Familienurlaub perfekt. Nur wenige Minuten von Ostseestrand entfernt bietet der Seepark alles was kleine und große Wasserratten für einen gelungenen Urlaub benötigen. In der Nebensaison erhalten Gäste sogar freien Eintritt in das benachbarte Erlebnisbad. Für Kinder findet ein spezielles Animationsprogramm statt, Erwachsene können sich in den Wellness-Tempeln auf Rügen mal so richtig verwöhnen lassen oder mit dem Fahrrad die Insel erkunden. Am Strand gibt es viele Wassersportmöglichkeiten.

Zur Erkundung der Insel mit den Kindern bietet sich der „rasende Roland“, eine Dampfbahn, an. Die Haltestelle befindet sich direkt vor dem Seepark Sellin.

Familienpark Senftenberger See

Im brandenburgischen Senftenberg befindet sich ein Familienpark, der kaum Wünsche offen läsFamily Park Lake Senftenbergst. Man wohnt zusammen in kleinen Bungalows oder Ferienhäusern, die alle kindergerecht und sicher eingerichtet sind. Für Kids ist der Familienpark ein wahres Spielparadies. Trampolin, Kletterwände, Wasserrutschen und Minigolf sind nur einige der Attraktionen. Für Erwachsene gibt es auch viele Aktivitäten. Segeln, Rudern, Kanu Fahren oder auch Fußball und Basketball gehören zu den vielen Sportmöglichkeiten. Natürlich kann man sich auch einfach mal lang ausstrecken und die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, wenn die Kinder beim täglichen Animationsprogramm beschäftigt sind und viele Abenteuer erleben.

Und während man sich als Eltern ausruht und den Nachwuchs auf eben jene Abenteuer schickt, besteht auch dabei die Möglichkeit, ein bisschen Erwachsenenunterhaltung zu genießen. Und das ganz ohne die Kinder sich selbst zu überlassen: Mit dem Tablet oder Notebook auf dem Schoß lässt sich ganz einfach Cabaret Club aufrufen und trotzdem Entspannung zu tanken. Slots, Black Jack, Roulette und vieles mehr laden zum Spielen auf Knopfdruck ein.

Read More

Deutschland mit Spaß entdecken

Deutschland mit Spaß entdecken

Wir sind kürzlich gefragt worden wie man Deutschland mit Spaß und guter Laune entdecken kann. Da das Oktoberfest oder St. Pauli nicht jedermanns Sache ist, haben wir ein paar Regionen und Städte ausgewählt, wo man viel Spaß haben kann und auch etwas von der Kultur mitbekommt. Natürlich mag das nicht unbedingt jedermanns Geschmack sein, aber wenn Sie dieselbe Frage von einem Freund im Ausland gestellt bekommen, können Sie gerne auf diese Liste verweisen.

Der Riesling auf dem Rhein

Für die meisten ist Deutschland das Bierland Nummer 1. Dass wir jedoch auch einen hervorragenden Wein haben wissen die wenigsten. Eine Bootsfahrt mit Weinprobe durch die geschichtsträchtigen Windungen des Rheins und der Mosel macht einen riesigen Spaß, nicht nur für Touristen.

Schokolade in Köln

Köln ist viel mehr als Kölsch und Karneval. Die viertgrößte Stadt Deutschlands ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Ein Besuch im Schokoladenmuseum ist mindestens so wichtig wie ein Erinnerungsfoto vom Kölner Dom und der Rheinbrücke.

Hansestadt Bremen

Bremen ist eine Stadt die oftmals im Schatten von Hamburg steht, und dies völlig zu Unrecht. Wenn Sie denken, dass die Bremer Stadtmusikanten kitschig sind, sollten Sie unbedingt im Stadtviertel Schnoor durch die vielen Kunsthandwerksbetriebe schlendern. Die Bausubstanz der alten Gassen und Häuser geht teilweise bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Geschichte in Nürnberg

Die Atmosphäre am ehemaligen Aufmarschgelände ist auch heute noch einzigartig. Zudem ist die Altstadt mit der hHistory in Nurembergistorischen Stadtmauer und den vielen kleinen fränkischen Gaststuben einen ausgedehnten Besuch wert. Im Winter ist der Nürnberger Christkindlmarkt ein Besuchermagnet im Stadtzentrum.

Durch den Schwarzwald

An der Grenze zu Frankreich liegt im Südwesten Deutschlands der Schwarzwald. Wunderbare Wander- und Radwege über Berge und durch Täler, entlang klarer Flüsse und Bäche durch dichte Kiefernwälder führen unzählige Routen bis zum Bodensee. Wer es etwas bequemer mag kann mit dem Zug von Offenburg nach Konstanz mitten durch das Herz des Schwarzwalds fahren.

Read More

Mach dich Nass: Der Einstieg in den Wassersport

Mach dich Nass: Der Einstieg in den Wassersport

Wer das feuchte Element liebt und es nicht ausreicht im Schwimmbad gelangweilt seine Runden zu drehen, der sollte sich nach einer passenden Wassersportart umsehen. Bei vielen ist der Einstig nicht schwer und die ersten Erfolge stellen sich schnell ein. Da man jedoch meistens auf Equipment angewiesen ist, kann dies ins Geld gehen. Um herauszufinden welcher Wassersport zu einem passt bevor man sein mühsam Erspartes ausgibt, kann man in Schnupperkursen herausfinden was einem am meisten Vergnügen bereitet. Oftmals werden Schnupperkurse sogar kostenlos angeboten.

Die meisten Wassersportarten sind für Actionjunkies die einen Adrenalinschub brauchen. Es gibt aber auch Wassersport wie zum Beispiel Tauchen, wo es mehr auf Körperkontrolle und langsames Fortbewegen ankommt. Wer will schon die Fische mit schnellen Bewegungen verjagen, außer man trifft auf Piranhas?

no age limitDie meisten Wassersportarten haben keine Altersbeschränkung. Natürlich muss man körperlich und geistig in der Lage sein den Sport sicher und kontrolliert auszuüben. Am besten fragt man bei einem Wassersportclub vor Ort nach, welche Alters- und Gesundheitsbestimmungen gelten. Wer keinen Club in der Nähe hat kann auch bei den Verbänden via E-Mail nachfragen.

Täuschen Sie sich auch nicht über den Energieaufwand. Wer zum ersten Mal einen Wassersport betreibt kann am nächsten Tag Schmerzen in Muskeln haben von denen er gar nicht wusste, dass er diese überhaupt hat.

Wer dann einen passenden Wassersport gefunden hat kann einem Club beitreten. Auch wenn viele Menschen heutzutage gegen die Vereinsmeierei sind hat ein Wassersportclub besonders für Einsteiger viele Vorteile. Nicht nur, dass man viele gute Ratschläge und eine günstige Ausbildung bekommt, auch die benötigten Gerätschaften sind oft für Anfänger kostenlos. Zudem kommt auch günstig an gebrauchte Artikel von anderen Mitgliedern heran. Dies ist auf alle Fälle besser, als teuer neu oder von jemandem den man nicht kennt im Internet zu kaufen.

Die meisten Wassersportarten sind auch für alle Altersstufen geeignet, sodass es kein Problem ist mit der ganzen Familie Spaß zu haben.

Read More

Top Möglichkeiten ein verlängertes Wochenende in Deutschland zu verbringen

Top Möglichkeiten ein verlängertes Wochenende in Deutschland zu verbringen

Endlich Wochenende – noch besser ist es ein verlängertes Wochenende zu haben. Bei den vielen Feiertagen bietet es sich an, ein verlängertes Wochenende für einen Kurzurlaub zu verwenden. Vielleicht kann man sogar einen Brückentag einsetzen und 4 freie Tage am Stück verreisen. Wir haben ein paar Optionen für ein verlängertes Wochenende in Deutschland für Sie zusammengestellt.

Berlin – immer eine Reise wert

Wem es in Berlin langweilig wird ist selbst schuld. Die deutsche Hauptstadt hat genug zu bieten. Egal ob man auf ansprechende Kultur, wilde Partys oder Geschichte steht, Berlin ist immer eine Reise wert. Selbst Wassersportler haben keinerlei Probleme ihrem Hobby in Berlin nachzugehen. Wasserski und Wakeboarding gibt es im Wasserpark Zossen, Windsurfing und Segeln gibt es auf dem Wannsee und Kanu- und Kajakbegeisterte machen einen Ausflug nach Neu-Venedig oder an den Müggelsee.

Der Timmendorfer Strand – etwas für jeden

The Timmendorfer beachEgal ob man an der Uferpromenade in einem der Strandkörbe faulenze, sich beim Beachvolleyball mit anderen messen, oder mit dem Segelboot hinaus aufs Meer fährt, am Timmendorfer Strand findet jeder genug zu tun für ein verlängertes Wochenende. Wer rechtzeitig auf den Kalender schaut und frühzeitig seinen Trip bucht kann auch Unterkünfte zu Schnäppchenpreisen bekommen.

Aktiv am Bodensee

Für die Region rund um den Bodensee gilt dasselbe wie für Berlin, ein verlängertes Wochenende ist fast nicht genug. Tauchen, Segeln, Bootfahren oder Windsurfen sind nur ein paar der Aktivitäten im Wasser. Wer daneben noch die atemberaubende Umgebung kennen lernen möchte braucht etwas länger Zeit, oder mehrere lange Wochenenden.

Nordrhein-Westfalen – mehr als Kohle und Stahl

In dem Bundesland im Westen der Republik hat sich in den letzten Jahrzehnten ein großer Strukturwandel vollzogen. Die ganze Region hat sich auch freizeittechnisch zu einer der interessantesten in ganz Deutschland entwickelt. In den Mittelgebirgsregionen setzt Nordrhein-Westfalen Maßstäbe für Europa. Klettern, Segeln, Tauchen, Wandern und vieles mehr lockt vor allem Aktivurlauber in die Region. Viele von etwas weiter weg angereiste Kurzurlauber sind überrascht von der üppigen Natur und den fast unbegrenzten Möglichkeiten im Revier.

Action pur, oder pure Entspannung?

Bei einem verlängerten Wochenende stellt sich natürlich schnell die Frage ob man es nutzen möchte um so vielen Aktivitäten nachzugehen wie nur möglich, oder ob man es langsam angehen lässt und sich entspannt. Natürlich verreist man nicht um dann vor Ort die gesamte Zeit im Hotel zu verbringen und vom Smartphone aus Casinospiele im RiverBelle Online Casino zu spielen. Man sollte hier einen guten Mix aus Entspannung und Aktivitäten finden und sich wenigstens die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor Ort anschauen.

Read More

Wassersport in Deutschland

Wassersport in Deutschland

Wenn man an Sport in Deutschland denkt sind die verschiedenen Wassersportarten nicht unbedingt an erster Stelle. Dabei ist Wassersport durchaus eine beliebte Freizeitbeschäftigung hierzulande. Was die meisten Sportarten im Wasser so besonders macht ist, dass man sie zur Erholung und zum Miteinander betreibt. Bei den meisten Landsportarten steht ja das Gegeneinander und der Wettbewerb im Vordergrund. Zudem kann man die meisten Wassersportarten als Familie zusammen betreiben. Viele der Sportarten auf, im und unter Wasser können auch von Kindern betrieben werden. So sind zum Beispiel die ersten Tauchgänge schon mit acht Jahren möglich. Mit 10 oder 12 Jahren (je nach Tauchverband) können Anfängerkurse mit Brevet absolviert werden. Beim Segeln ist es sogar noch einfacher mit der ganzen Familie Spaß zu haben. Wenn die Familienmitglieder nicht selbst aktiv sein wollen, segelt man eben nur als Gast auf dem Boot mit.

Wassersportzentren in Deutschland

Mittlerweile kann man fast überall in Deutschland Wassersport betreiben. In den letzten Jahren haben an vielen Seen Wassersportzentren eröffnet. Der Trend geht bei diesen Zentren dahin ein Rundumpaket für die ganze Familie mit allen Annehmlichkeiten zu bieten.

rent a boatVor nicht allzu langer Zeit konnte man sich zum Beispiel ein Boot mieten und eben 2 Stunden über den See fahren oder kaufte sich eine Tauchkarte, machte seine Tauchgänge und ging wieder heim. Mit viel Glück gab es noch einen alten Kühlschrank an der Basis um ein Deko-Bierchen zu genießen.

Moderne Wassersportzentren sind heute mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Dies fängt bei den sauberen Umkleidekabinen und Waschmöglichkeiten an und endet beim Restaurant. Nicht selten sind Übernachtungsmöglichkeiten angeschlossen. Für diejenigen die etwas sparsamer sein müssen gibt es Campingplätze mit Grillstationen. Zudem bieten moderne Wassersportzentren in Deutschland auch verschiedene Sportarten an. Wenn der eine zum Wakeboarden geht, kann der andere in einem sicheren und für Boote nicht zugänglichen Bereich auf Tauchstation gehen. Die Kids haben während dieser Zeit bei der Kinderbetreuung viel Spaß.

So kann man ein aktives Wochenende am See verbringen, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.

Read More

Der Norden Deutschlands – ein herrlicher Fleck für einen Actionurlaub

Der Norden Deutschlands – ein herrlicher Fleck für einen Actionurlaub

Wer Action und Abenteuer in Deutschland sucht muss meistens nicht weit reisen. Überall im Land gibt es schon auf natürliche Weise viel zu erleben und entdecken. Wenn man dazu noch alle Actionparks und Wassersportparks die in allen Regionen des Landes zu finden sind hinzunimmt, ist der Spaß fast grenzenlos. Da es in einem Artikel nicht wirklich möglich ist über alles zu sprechen, beschränken wir uns auf eine Region, nämlich den Norden und die Region Hamburg.

Action mitten in der City

City Paintball befindet sich relativ zentral und ist einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Auf drei Battlefields kann man sich mit anderen Teams messen. Die drei Fields sind sehr unterschiedlich, so dass man stundenlang Spaß haben kann. Unter der Woche kosten 2 Stunden City Paintball weniger als am Wochenende.

Abenteuer und Action an Deutschlands bekanntestem Strand

Eine gute halbe Stunde mit dem Auto und schon ist man am Timmendorfer Strand. Wer mehr als nur am Strand ausruhen oder einen Spaziergang an der Seepromenade machen will findet hier jede Menge Action. Die frische Brise und der meist geringe Wellengang lädt zum Segeln oder Windsurfen ein. Mittlerweile ein großer Trend, dem man natürlich auch am Timmendorfer Strand nachgehen kann ist das Stand-Up-Paddeln. Wer nicht aufs Wasser will kann sich beim Beachvolleyball sportlich betätigen.

Wakeboarden in Süsel

SWakeboarding in Suselüsel ist der Anlaufpunkt etwas nördlich vom Timmendorfer Strand. Wasserski und Wakeboarden in den Funparks ist ein actiongeladener Spaß für Anfänger und Experten. Für Anfänger bieten sich die regelmäßig abgehaltenen Beginnerkurse an. In nur zwei Stunden lernt man hier die wesentlichen Aspekte von Wasserskifahren und Wakeboarding und kann sich danach sicher auf seinen Skiern über das Wasser ziehen lassen.

Tauchparadies im Kreidesee

Der Kreidesee in Hemmoor etwa östlich von Hamburg ist einer der beliebtesten Tauchplätze Deutschlands. Hier gibt es auch die passende Infrastruktur speziell für Taucher. Wer den See trocken erkunden will, kann eine Fahrt im U-Boot EuroSub durch den See auf bis zu 60 Meter Tiefe buchen.

Read More

Die besten Messen für Surfer in der Welt

Die besten Messen für Surfer in der Welt

Wassersport wird immer beliebter, allen voran das Surfen in seinen unterschiedlichen Variationen. Ob man sich nun eher fürs Wellenreiten, Windsurfen oder Kitesurfen interessiert ist eigentlich egal, da alles ein riesiges Vergnügen ist. Um auf der Höhe der Zeit zu sein, sollte man in regelmäßigen Abständen auf die großen Wassersportmessen überall auf der Welt vorbeischauen. Oftmals finden diese auch an sehr interessanten Orten statt, so dass man den Besuch einer Messe für Surfer auch ganz gut mit einem Urlaub verbinden kann.

Bei diesen großen Messen findet man nicht nur die neuesten Gimmicks, man hat auch die Möglichkeit mit den Persönlichkeiten der Szene selbst in Kontakt zu kommen. Ein besonderer Anreiz sind natürlich auch die speziellen Messeangebote. Oftmals gibt es Ausrüstung zu Schnäppchenpreisen oder spezielle Urlaubsangebote nur für Messebesucher. Hier ein paar der größten Messen für Surfer in der Welt.

Surf Expo – Florida

Die Surf Expo in Florida ist die größte Messe iSurf Expohrer Art und findet seit 1976 statt. Sie ist eigentlich nicht für die Allgemeinheit zugänglich, aber eine nette E-Mail an die Veranstalter kann Wunder bewirken. Hier hat man wohl die besten Chancen die ganz Großen der Branche an einem einzigen Ort zu treffen.

The Action Expo

Ebenso in den Vereinigten Staaten findet jährlich die Action Expo statt. Sie ist die größte Messe ihrer Art im Nordosten der USA. Über 300 verschiedene Hersteller sind an 600 Ständen vertreten und sind bereit auf die Sachfragen der Surfer und Wassersportler nach bestem Wissen und Gewissen zu antworten.

National Windsurfing Festival

Das National Windsurfing Festival findet auf der englischen Insel Hayling Island statt. Auch wenn im Namen des Festivals „national“ steht, ist das Festival eine internationale Veranstaltung, bei der Hersteller aus aller Herren Länder ihre Produkte anpreisen.

Agenda Tokyo

Wer einmal eine besondere Messe erleben möchte, dem sei Agenda Tokyo ans Herz gelegt. Hier dreht sich alles rund um den Actionsport. Ein großer Teil der Messe ist dem Wassersport gewidmet. In den vielen Aktionsbereichen kann man fast alles ausprobieren. Zudem bietet die Agenda Tokyo auch einige seltsame Spiele für Messebesucher an, wie es wohl nur in Japan möglich ist.

Read More

Beliebte Wassersportplätze in Deutschland

Beliebte Wassersportplätze in Deutschland

Bestenlisten haben immer das Problem, dass jeder Einzelne unter uns seine persönlichen Favoriten hat und diese sehr selten mit irgendwelchen Listen übereinstimmen. Deswegen wollen wir hier keine Bestenliste bieten, sondern nur kurz auf unterschiedliche Regionen eingehen.

Segeln in Deutschland

Die Nordsee ist sehr schwierig zu besegeln und eigentlich nur erfahrenen Skippern vorbehalten. Dies liegt unter Anderem am schnellen Wetterumschwung, dem großen Tidenhub und auch dem großen Verkehrsaufkommen bei starken Strömungen. Die deutschen Segelreviere an der Ostsee sind relativ einfach zu besegeln und bieten jede Menge Möglichkeiten, auch für Anfänger.

Die deutschen Binnenseen bieten von Nord bis Süd und von Ost nach West jede Menge Möglichkeiten. Die schönste Natur findet man im Süden der Republik. Der Bodensee, Chiemsee oder Tegernsee lässt bei Seglern und Naturfreunden wenig Wünsche offen.

Tauchen in Deutschland

Auch wenn es Anfänger und Urlaubstaucher oft nicht glauben wollen, auch in Deutschland gibt es top Tauchplätze. Diese sind oftmals sogar von Menschenhand geschaffen. Hierzu gehören Talsperren, Baggerseen und alte Steinbrüche, wie die drei Seen von Löbejün in Sachsen-Anhalt.

Im Norden, genauer gesagt in Niedersachsen, liegt der Kreidesee Hemmoor, der wohl meist betauchte See in Deutschland. Rund um den See gibt es verschiedene Tauchbasen, Campingplätze und Pensionen in denen man für ein paar Tage unterkommt und den See erkunden kann.

In Nordrhein-Westfalen hat man ebenso eine riesige Auswahl. Etliche Baggerseen liegen entlang des Rheins. Daneben gibt es in den Mittelgebirgen verschiedene Talsperren welche betaucht werden können.

The Echinger WeiherDer Echinger Weiher garantiert Sichtweiten bis zu 20 Metern und mehr. Sichtungen von jagenden Hechten sind hier an der Tagesordnung. Der See ist nur acht Meter tief und auch für Anfänger bestens geeignet.

Ebenso in Bayern liegt der Walchensee. Hier finden Taucher eine beeindruckende Felslandschaft mit Abbruchkanten, Überhängen und Steilwänden. Zudem gibt es im See einige Wracks. Die Tauchstation am südlichen Ende des Sees gibt gerne Auskunft wie man die verschiedene Spots findet.

Read More

Wassersport am See – aber sicher

Wassersport am See – aber sicher

Wenn es im Sommer heiß wird, zieht es viele mit der Familie hinaus an den See. Nichts ist erfrischender als der Sprung ins kühle Nass. Noch mehr Spaß ist es, wenn man bei seinem Ausflug einen Wassersport nachgehen kann und nicht nur ein bisschen am Uferbereich mit Wasser spritzt. Neben Schwimmen, das ohnehin eher der körperlichen Fitness dient, gibt es jede Menge von Wassersportarten, die man auch bei einem kurzen Ausflug an den See betreiben kann, für anderen Wassersport benötigt man wiederum die dementsprechenden Voraussetzungen und teilweise auch die Erlaubnis. Nicht an jedem See ist jeder Wassersport erlaubt. An manchen Seen gibt es auch abgetrennte Bereiche oder spezielle Sportarten um seinen Sport auszuüben.

Es ist auf den meisten Seen in Deutschland zum Beispiel nicht erlaubt mit einem motorisierten Boot zu fahren, egal ob es sich um einen kleinen Außenborder für ein Schlauchboot handelt, oder ein kleines Motorboot. Natürlich gilt das gleiche auch für Wasserski oder Wakeboarding.

Auch Tauchen ist nur in den wenigsten Fällen ohne Voranmeldung erlaubt. In den bekannteren Taucherseen in Deutschland sind meistens Tauchbasen direlakes in Germanykt vor Ort. Hier kann man sich registrieren und seine Brevet vorlegen, denn ohne Tauchschein geht es sowieso nicht unter Wasser.

Wer an einem See seinem Wassersport nachgehen will, muss sich vorher mit den Regeln und Richtlinien vertraut machen. Denn wie das Beispiel mit dem Tauchen zeigt, will man ja keine Probleme machen und auch selbst keine bekommen.

Was sich für manche wie eine Überregulierung anhört kommt schlussendlich nur der eigenen Sicherheit und der der anderen zugute. So will man ja nicht unter Wasser verloren gehen, weil man den Tauchplatz nicht kennt und dann in einem Bereich aufsteigen, der für Motorboote oder Jetski freigegeben ist, welche mit hoher Geschwindigkeit über die Oberfläche jagen.

Eigentlich hört sich das ja logisch an, aber jährlich ereignen sich Unfälle bei denen eben die grundlegenden Sicherheitsbestimmungen und Regulierungen nicht eingehalten werden.

Read More

Urlaub in Deutschland – Aktivurlaub mit Wassersport

Urlaub in Deutschland – Aktivurlaub mit Wassersport

Wer seinen Urlaub nicht im Ausland, sondern in Deutschland verbringt, aber dennoch nicht auf sein geliebtes Hobby im Wasser verzichten will, kann auf eine Vielzahl von Angeboten in Deutschland zurückgreifen. Von Nord nach Süd und von Ost nach West gibt es mittlerweile viele Urlaubsregionen, welche fast alle Arten von Wassersport anbieten. Selbst an vielen kleineren Badeseen gibt es mittlerweile Wassersportzentren in denen man seinen Urlaub aktiv verbringen kann.

Das Geheimnis für einen gelungenen Aktivurlaub mit Wassersport liegt natürlich in der Auswahl des Zielgebietes. Wer ein begeisterter Taucher ist, der liegt mit der Fränkischen Schweiz eher daneben. Hier kann man klasse Kajaken und ausgedehnte Bootstouren durch die wunderbaren Schluchten der Region unternehmen, taucherisch gibt es dort jedoch nichts Sehenswertes. Für Taucher bietet sich eher die Region um den Bodensee als Urlaubsziel an. Natürlich werden dort auch alle anderen Wassersportarten angeboten. Man muss aber auch erwähnen, dass ein Urlaub am Bodensee schon etwas teurer ist als in der Fränkischen Schweiz. Wer mit Kind und Kegel unterwegs ist und eben im Urlaub auch aktiv sein will, sollte den finanziellen Aspekt nicht außer Acht lassen.

Aktiv am Schluchsee im Schwarzwald

Eines der schönsten Urlaubsgebiete für Aktivurlauber ist die Region rund um den Schluchsee im Schwarzwald. Es ist der größte See der Region und bietet eine Vielzahl von Wassersportmöglichkeiten. Tauchen, Surfen, Kajaken, Segeln oder Wasserski, alles kein Problem, im Schluchsee findet man optimale Voraussetzungen. Die Umgebung ist ein Traum für Wanderer unthe Schluchsee in the Black Forestd Naturfreunde und auch das Angebot für Kinder und Jugendliche ist groß, so dass bei einem Familienurlaub sicherlich keine Langeweile aufkommen wird.

Der Schluchsee im Schwarzwald wird im Volksmund auch „Schlucksee“ genannt. Hier bereitete sich 1982 die deutsche Fußballnationalmannschaft unter Jupp Derwall auf die Weltmeisterschaft vor. Einige der Spieler genossen die vom Trainer gegebenen Freiheiten und Gerüchte von nächtelangen Pokerrunden und Saufgelagen gingen durch die Presse. Dennoch wurde das Team in diesem Jahr Vizeweltmeister.

Read More

Klassenfahrt mit Wassersport

Klassenfahrt mit Wassersport

Klassenfahrten sind der Höhepunkt des Schuljahres. Ein paar Tage weg von zuhause um gemeinsam mit Klassenkameraden etwas Neues zu entdecken und zu erleben macht einfach Spaß. Im Winter geht es in vielen Schulen zum Skikurs in die Alpen, während in der warmen Jahreszeit oftmals eine europäische Großstadt auf dem Programm steht. Dabei bietet sich gerade bei einer Klassenfahrt zum Ende des Schuljahres an, etwas Sport zu treiben anstatt in Prag von Museum zu Museum zu hetzen. Eine Klassenfahrt mit einem Sportkurs oder Outdoorevent zu verbinden macht da sicherlich mehr Spaß.

So kann ein Surfschein oder Tauchschein für Einsteiger problemlos in drei bis vier Tagen absolviert werden. Wenn man das Ganze auch noch so organisiert, dass die Theorie schon vor der Klassenfahrt absolviert wird, macht dies die Klassenfahrt zu einem besonderen Erlebnis.

So gibt es mittlerweile europaweit Zentren, die sich auf Gruppen eingerichtet haben, diClass trip with Watere in ein paar Tagen nicht nur Spaß haben, sondern auch was Neues ausprobieren wollen. Zum Beispiel bietet Lifetime-Sport ein komplett ausgearbeitetes Programm für Klassenfahrten an, bei denen die Schüler vom Windsurfen bis zum Optisegeln fast alle Wassersportarten erlernen können. Dabei wird natürlich auch an die gedacht, welche nicht so wasserbegeistert sind. Hier gibt es Angebote vom Bogenschießen bis zu Yoga und Radfahren.

Die Programme sind so gestaltet, dass die Klassen einen halben Tag etwas gemeinsam unternehmen, den anderen halben Tag der individuell gewählten Aktivität nachgehen. Die Programme sind natürlich flexibel und können je nach Dauer der Klassenfahrt und den Interessen der Gruppe angepasst werden. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Schule und den begleitenden Lehrkräften. Mittlerweile bieten viele dieser Camps auch Programme für Menschen mit Handicap an.

Es bietet sich natürlich an eine solche Klassenfahrt mit Wassersport auch gleichzeitig als Sprachreise zu verwenden. Diese Camps sind ohnehin international ausgerichtet. Warum dann nicht die Kurse und Aktivitäten auf Englisch oder einer anderen in der Schule gelehrten Fremdsprachen belege?

Read More

Wie begeistert man Kinder für Wassersport?

Wie begeistert man Kinder für Wassersport?

Kinder lieben Wasser. Rumplantschen, spritzen und einfach nur im Schwimmbad sein ist für Kids ein Riesenspaß. Etwas anders sieht es aus, wenn man den Nachwuchs für Wassersport begeistern will. Nun, man muss auch unverhohlen zugeben, dass viele Wassersportarten relativ langweilig sind. children water sportsStundenlanges geradeausschwimmen oder im kalten Wasser paddeln ist jetzt nicht wirklich mit den letzten Krachern auf der Playstation zu vergleichen. Aber auch bei den Fun-Sportarten im Wasser wie Windsurfen, Segeln, Tauchen oder Wasserski gehört beim Erlernen viel Ausdauer dazu. Oftmals ist gerade zu Beginn der erste Lernerfolg etwas später als bei vielen anderen Sportarten. Deswegen ist es von der Elternseite her besonders wichtig die Begeisterung aufrechtzuerhalten.

Am einfachsten ist es die Begeisterung für einen Wassersport bei den Kids zu wecken, wenn Sie diesen mit Begeisterung selbst ausüben. Dabei kommt es auch darauf an, dass Sie über ihre eigenen Fehler lachen, oder sogar bewusst Fehler machen und diese mit Humor nehmen. Ab und zu mal vom Surfbrett fallen und dennoch gut gelaunt zu sein zeigt den Kindern, dass es einfach dazu gehört.

Sprechen Sie die Sprache und die Technik der Kids

Kinder lernen schnell, wenn sie Sachen verstehen. Bringen Sie den Kleinen die Fachbegriffe mit einfachen und verständlichen Worten bei. Nutzen Sie auch die moderne Technik. Es gibt hunderte guter Videos über jeden Wassersport im Internet. Oftmals benötigt es nur einen kleinen Anstoß und die Kinder suchen selbst nach den passenden Videos. Und wollen wir ehrlich sein, die meisten Kids kommen mit YouTube besser und schneller klar als man selbst.

Denken Sie an das Alter und die Persönlichkeit

Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Das eine ist immer mittendrin im Geschehen, das andere sitzt lieber auf der Seite und sieht sich die Sache an. Drängen Sie das Kind nicht Sachen zu probieren vor dem es Angst hat und führen Sie es langsam aber stetig mit Enthusiasmus an den Wassersport heran.

Read More
content top